Klärungs- und Zwischenzeitgruppe „Nest“

Freunde_by_Ines-Friedrich_pixelio.de

Eine kleine Gruppe mit intensiver, aufsuchender Familienarbeit und Rückführungsbegleitung

Für besonders belastete Kinder bietet die Nestgruppe während einer Klärungs- und Trainingsphase ein besonders geschütztes Umfeld. Wir schaffen den Kindern eine stabile Umgebung, in der sie zur Ruhe kommen können. Die Kinder besuchen tagsüber nach Möglichkeit ihre vertrauten Kindergärten und Schulen. Der Herkunftsfamilie ermöglichen wir in dieser Zeit intensive Elternarbeit, begleitete Umgänge und gezielte Elterntrainings. Ziel ist es, eine stabile und kindgerechte Familiensituation zu schaffen. Das intensive Elterntraining findet in der eigenen Wohnung und im sozialen Umfeld der Familie statt. Während der Rückführungsphase wird der stationäre Platz für das Kind vorgehalten.

Geborgenheit fürs Kind – Stabilisierung des Umfelds

In der „Nestgruppe“ werden Kinder aufgefangen, die auf Grund von Krisen derzeit nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Die pädagogischen Fachkräfte der „Nestgruppe“ arbeiten intensiv mit den Eltern, um sie wieder in die Lage zu versetzen, mit ihren Kindern ein stabiles Familienleben zu führen. Bis dahin bieten wir den Kindern Geborgenheit, einen strukturierten Tagesablauf und eine Umgebung, in der sie sich individuell entwickeln können.

nestkreis_320

Wir gewährleisten insbesondere:

  • Schutz des Kindes
  • Vollzeitbetreuung an sieben Tagen in der Woche (auch Inobhutnahme ist jederzeit möglich)
  • die Möglichkeit, dem Kind seinen Sozialraum zu erhalten
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven für die Familie
  • Stärkung vorhandener Ressourcen und Erziehungskompetenzen der Eltern
  • Angebote zur Freizeitgestaltung an den Wochenenden und in den Ferien
  •  individuelle Förderung der Kinder


Wir arbeiten nach einem Stufenkonzept:

  1. Stabilisierung der Kinder in der Gruppe und Klärung der Familiensituation (Gefährdungskriterien i. S. § 1666 BGB) und Klärung möglicher Rückführungsoptionen.
  2. Arbeit an der Erziehungsfähigkeit der Eltern auf der Basis eines individuellen Plans. Die Eltern verpflichten sich zur aktiven Mitarbeit sowie zur Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen: Gesprächsgruppen für Eltern zu speziellen Themen, begleitenden Umgängen mit ihren Kindern, gemeinsame Ferienmaßnahmen, positive und konstruktive Mitarbeit im „Homecoaching“ (d. h. intensives Elterntraining in der häuslichen Umgebung).
  3. Begleitung der Rückführung in die Familie, Kontrolle und Überprüfung der familiären Ressourcen.
  4. Falls eine Rückführung nicht möglich ist: Unterstützung der Familie beim Wechsel des Kindes in eine geeignete Anschlussmaßnahme.

Die „Nestgruppe“ arbeitet eng mit der Eltern-Kind-Klärungsgruppe Göggingen zusammen, z. B. wenn ein gemeinsames Wohnen von Eltern und Kind derzeit nicht möglich ist, die Klärung und Rückführung jedoch innerhalb eines Jahres realistisch erscheint oder für Geschwisterkinder zusätzlich zur Eltern-Kind-Klärungsgruppe  eine geeignete Betreuung benötigt wird.

Im Rahmen des mit der Stadt Augsburg  vereinbarten Leistungsvolumens kann die Nestgruppe auf alle Module der bedarfsgerechten Hilfen der St. Gregor-Jugendhilfe zugreifen und diese für die individuelle Gestaltung der Hilfen nutzen.

Infrastruktur

Die Klärungs- und Zwischenzeitgruppe „Nest“ befindet sich im Familienzentrum „Sternstunden“ in Augsburg Göggingen, zentrumsnah, gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und in der Nähe der Grundschule. Die Gruppe verfügt über drei Einzelzimmer, ein Doppelzimmer, ein Nachtbereitschaftszimmer, Wohn-/Ess-/Spielzimmer, Küche, zwei Bäder, Wirtschaftsräume und ein Büro. Zum Familienzentrum gehört ein geschützter Garten mit eigenem Spielplatz.

Aufnahmealter:
In der Regel von zwei bis zehn Jahren, Ausnahmen möglich

Anzahl der Plätze:
Sechs Kinder

Besonderheiten:

  • Aufnahme ist auch am Wochenende möglich
  • die Aufenthaltsdauer ist auf maximal ein Jahr begrenzt.
  • der begleitete Umgang mit Erziehungsberechtigten ist gewährleistet.

Betreuungsform:
heilpädagogisch

Adresse:
Friedrich-Ebert-Straße 12
86199 Augsburg

Telefon: (0821) 45 09 63 15

Ansprechpartner:
Michael Ender
Regionalleiter Augsburg Stadt
(08 21) 5 03 04-38
ender.michael@st-gregor.de

Marie-Bettine Lamey
Leitung Familienzentrum Sternstunden
(0821) 45 09 630
lamey.marie-bettine@st-gregor.de