Heilpädagogische Tagesstätte Schwabmünchen

Für Schulkinder, die heilpädagogische Unterstützung benötigen aufgrund von Entwicklungsrückständen, erheblichen Schulschwierigkeiten, Auffälligkeiten im Sozialverhalten u. A.

Die Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) Schwabmünchen ist eine teilstationäre gemeindenahe Maßnahme mit familienunterstützender Funktion. Sie hat eine Vorschul- und eine Schulgruppe.

Die HPT ist da für Kinder mit …

  • Entwicklungsrückständen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • erheblichen Schulschwierigkeiten
  • Leistungsschwächen in Teilbereichen (z. B. Wahrnehmung, Konzentration)
  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten
  • Störungen in der Persönlichkeitsentwicklung

Die HPT bietet Unterstützung und Hilfe für Kinder und deren Familien

  • durch eine ganzheitliche Förderung der Kinder in der Tagesstätte
  • mit intensiver Beratung in Erziehungsfragen.

Unsere Leistungen

Durch eine ganzheitliche Förderung sollen die Kinder zu einer individuellen, eigenverantwortlichen Lebensbewältigung mit effektiven Problemlösungsstrategien befähigt werden. Voraussetzung für die Betreuung ist die kooperative Mitarbeit der Eltern. Mittels systemischer Denkweise wird versucht, das Kind nicht isoliert zu sehen, sondern im Kontext seiner jeweiligen familiären Situation. Die HPT kann Familien bei Veränderungsprozessen beraten und begleiten. Das Maß der Veränderung bestimmt die Familie jedoch selbst.

Umfang und Inhalt der Hilfe werden jeweils individuell unter Mitwirkung aller am Hilfeprozess Beteiligten in einem Hilfeplan festgelegt und fortgeschrieben. Auf der Basis des Hilfeplans wird vom zuständigen Team ein Erziehungsplan für jedes Kind erstellt und halbjährlich überprüft.

In einem klar strukturierten Rahmen bildet eine stabile und tragfähige Beziehung zu den Kindern die Grundlage der heilpädagogischen Arbeit. Ansetzend an den Stärken der Kinder fördern wir gezielt das Selbstvertrauen und den Selbstwert, um eine gesunde Entwicklung seiner Gesamtpersönlichkeit zu erreichen. Die HPT bietet einen klar strukturierten Gruppenalltag, der den Kindern Verlässlichkeit und Sicherheit vermittelt.

Zentrale Leistungsfelder der HPT sind also:

  • sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Einzelförderung/Einzelfallhilfe
  • Arbeit mit Familien

Arbeitsschwerpunkte

  • Freiarbeit (Vorschulgruppe)
  • vorbereitete Umgebung mit Entwicklungsmaterialien, die auf den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder abgestimmt sind
  • selbst gewählte Aktivitäten, bei denen das Kind Erfolgserlebnisse verbuchen kann
  • Entwicklungsförderung durch gezielte Angebote innerhalb eines heilpädagogischen Milieus
  • pädagogische Begleitung bei Konflikten in der Gruppe
  • Einüben sozialer Kompetenzen durch Problemlösungs- und Kommunikationstraining in der Gruppe
  • gezielte Einzelzuwendung und Kleingruppenangebote
  • schulische Förderung durch Hausaufgabenbetreuung, Vermittlung von effektiven Lern- und Arbeitstechniken, regelmäßiger Kontakt zu Lehrerin oder Lehrer
  • Miteinbeziehen der Bezugspersonen der Kinder: regelmäßige Eltern- bzw. Familiengespräche zur Erarbeitung von neuen Lösungsansätzen und zur Verbesserung der innerfamiliären Kommunikation, Beratung in Erziehungsfragen, Hausbesuche, Einbeziehen der Eltern in Teile des Gruppenalltags, Elternnachmittage und -abende, Feste, Aktivitäten mit der ganzen Familie
  • psychologische Diagnostik

Betreuungszeiten

Die Kinder werden an 220 Tagen pro Schuljahr betreut.

Öffnungszeiten Vorschulgruppe:

Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Öffnungszeiten der Schulgruppe:

Während der Schulzeit Montag bis Freitag 11:00 bis 17:00 Uhr. Jeweils einmal im Monat ein „langer Freitag“ (d. h. geöffnet bis 18.30 Uhr), einmal im Monat ein „kurzer Freitag“ (d. h. geöffnet bis 15.30 Uhr). Während der geöffneten Schulferien: Montag bis Donnerstag 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Rechtliche Grundlagen

  • § 27, SGB VIII: Hilfe zur Erziehung
  • § 32, SGB VIII: Erziehung in Tagesgruppen
  • § 35a, SGB VIII: Erziehungshilfe für von einer seelischen Behinderung bedrohte Kinder
  • § 36, SGB VIII: Hilfeplan

Personal

In der heilpädagogischen Tagesstätte sind pro Gruppe jeweils zwei feste pädagogische Fachkräfte (z. B. Diplom SozialpädagogIn, ErzieherIn) sowie ein/e PraktikantIn beschäftigt.

Das pädagogische Team wird regelmäßig beraten und unterstützt durch den psychologischen Fachdienst der St. Gregor-Jugendhilfe sowie durch externe Supervision bei einer Familientherapeutin. Desweiteren steht stundenweise eine Logopädin zur Verfügung.

Im hauswirtschaftlichen Bereich sind eine Köchin und eine Reinigungskraft sowie für Fahrer- und Hausmeisterdienste ein Zivildienstleistender und diverse Fahrer angestellt.

Einzugsgebiet/Infrastruktur

Die HPT liegt in der ehemaligen Kreisstadt Schwabmünchen, einem Mittelzentrum, welches ca. 25 km von Augsburg entfernt ist. Das Einzugsgebiet im südlichen Landkreis beträgt ca. 20 km und hat etwa 90.000 Einwohner. Die Beförderung der Kinder von und zur Tagesstätte übernimmt bei Bedarf der hauseigene Fahrdienst. Die Tagesstätte befindet sich in zentraler Lage, unmittelbar in der Nachbarschaft von Kindergarten und Grundschule.

Räume: Die HPT befindet sich in einem ehemaligen Wohnhaus und umfasst eine Fläche von ca. 250 qm, verteilt auf zwei Stockwerke. Um das Haus optimal nutzen zu können, wurde es gemeinsam mit einem Schreiner in Projektarbeit umgestaltet. Hierbei wurden sowohl die Kinder als auch die Mitarbeiter aktiv mit einbezogen. Die Einrichtung des Hauses wurde in Anlehnung an das Konzept von Professor Mahlke gestaltet. Das heißt, der „warme Werkstoff“ Holz dominiert, es wurden verschiedene Ebenen durch Podeste eingebaut oder Räume durch Pergolen niedriger gestaltet. Im Schulbereich gibt es feste Hausaufgabenplätze mit eigenen Fächern. Die Räume bieten insgesamt die Möglichkeit zum Rückzug und erleichtern es, sich wohl und geborgen zu fühlen.

Im Erdgeschoss befinden sich das Gruppenzimmer und ein Nebenraum der Vorschulgruppe, die Küche, Elternsprechzimmer, Mitarbeiterraum sowie die Kindertoiletten. Im ersten Stock sind die Räume der Schulgruppe (Gruppenraum und Hausaufgabenzimmer), das Büro der Leitung, ein Bewegungs- und Spielzimmer und eine Mitarbeitertoilette untergebracht. Im Keller des Hauses befindet sich ein Werk- und Vorratsraum. Die gemeinsame Nutzung der Räume ist für beide Gruppen problemlos möglich, da sich die Öffnungszeiten der Gruppen nur kurzzeitig überschneiden. Das Freigelände der Tagesstätte befindet sich im Garten des St. Michael-Kindergarten.

Verbundleistungen

  • Zusammenarbeit mit Jugendämtern
  • Zusammenarbeit mit Schulen
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (Ärzte, Kinder- und Jugendpsychatrie,Therapeuten etc.)
  • Kinder- und Jugendhilfeangebote der St. Gregor-Jugendhilfe

Aufnahme

Aufnahmealter Vorschul- und Grundschulalter

Anzahl der Plätze 9 Plätze in der Vorschulgruppe „Biber“ / 9 Plätze in der Schulgruppe „Delphine“

Adresse:
Museumstraße 14
86830 Schwabmünchen