GOFUS e.V. und Langer-Stiftung ermöglichen Jugendlichen Sport in der Innenstadt (20.07.2015): Calisthenic-Anlage hat gutes Image bei Jugendlichen und ermöglicht Sport ohne großen Aufwand

Doris Zahn beschäftigt sich in einem Vortrag im Familienbüro Wertingen mit Ärger, Wut und Zorn im Trotzalter und zeigt neue Wege im Umgang mit dem Phänomen

Sport tut gut – nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele Heranwachsender. Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen und deshalb in ihrer Entwicklung besonders gefördert werden sollten. Die St. Gregor-Jugendhilfe wünschte sich Trainingsmöglichkeiten mit hohem Aufforderungscharakter und einem positiven Image unter jungen Leuten, um auf dem Gelände ihrer Zentrale Auf dem Kreuz 58 Jugendlichen ein Angebot zu machen, das diese ohne großen Aufwand nutzen können. Mit Hilfe der Bernhard Langer-Stiftung und Gofus e. V., einer wohltätigen Initiative aktiver und ehemaliger Fußballprofis, konnte das nun realisiert werden. Die beiden Organisationen übernahmen die Kosten für Geräte, Montage und Außenarbeiten für eine Calisthenic-Anlage, insgesamt rund 25.000 Euro.

Calistenics ist eine Trendsportart, die ursprünglich aus New York kommt, wo sich die Menschen in Sportparks kostenlos im Freien und ganz ohne Studios fit halten können, ein kreatives Training mit dem eigenen Körpergewicht, das weder Vorkenntnisse, noch ein bestimmtes Leistungsniveau voraussetzt. In der Anlage, die seit einigen Tagen zur Verfügung steht, können sich die Jugendlichen durch körperliches Training selbst erfahren und spüren, eigene Grenzen erproben, die positiven Effekte des Sports kennen lernen und sich in der Gruppe mit anderen messen.

Die Anlage steht nicht nur den in der St. Gregor-Jugendhilfe aktuell betreuten Jugendlichen offen, sondern auch Ehemaligen und Jugendlichen aus dem Viertel. Die dabei entstehenden Kontakte kommen allen zu Gute. Die Pädagogen setzen mit ihrem Konzept auch auf eine langfristige Einbindung in ein positives soziales Umfeld durch Sport in der Gruppe.

Die Calisthenics-Anlage auf dem Kreuz 58 (Zugang über Hoftor „Am Katzenstadl“) wurde beim Sommerfest erstmals in Besitz genommen: nicht nur von Jugendlichen, sondern auch von den Jüngsten, die von der St. Gregor-Jugendhilfe betreut werden.