Vortrag Sexualerziehung von Anfang an (30.03.2015): In einem Vortrag von Sozialpädagogin Birgit Sölch erfahren Eltern Wissenswertes über die psychische und geschlechtliche Entwicklung ihres Kindes und wie sie diese vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt fördern können

Sexualerziehung ist mehr als Aufklärung. In einem Vortrag von Sozialpädagogin Birgit Sölch erfahren Eltern Wissenswertes über die psychische und geschlechtliche Entwicklung ihres Kindes und wie sie diese vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt fördern können

Sexualerziehung ist mehr als Aufklärung, also mehr als die Vermittlung von Wissen über Zeugung, Fruchtbarkeit und Geburt: Sexualerziehung ist auch die Förderung der emotionalen Entwicklung von Kindern und ihre soziale Integration. Die Art, wie ein Kind Zärtlichkeit erfährt und wie die Erwachsenen sein körperliches Erleben bejahen und begrüßen, prägen das Körpergefühl und Selbstbewusstsein von Kindern.

In einem Vortrag von Sozialpädagogin Birgit Sölch am Mittwoch, 22. April von 09.30 bis 11.00 Uhr im Familienbüro der St. Gregor-Jugendhilfe, Josef-Frank-Straße 3 in Wertingen, erfahren Eltern von Kindern im Säuglingsalter bis zum Schuleintritt Wissenswertes über die psychische und geschlechtliche Entwicklung ihres Kindes und wie sie diese in diesem Lebensabschnitt fördern können. Anhand von Beispiele aus der Praxis wird zudem besprochen, wie Eltern auf Fragen ihrer Kinder reagieren können.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung im Rahmen des Bildungsprogramms „Familie leben“ und ist kostenfrei. Um Voranmeldung bis spätestens Freitag, 17. April wird gebeten unter Telefon (0176) 99 27 84 51.