Streiten will gelernt sein (06.06.2016): Veranstaltung der Familienbildung ‚Familie leben’ in Schwabmünchen:

Erzieherin Sandra Kunzmann und Sozialpädagogin Cathrin Fürst geben Anregungen für einen anderen Einstieg in einen Streit oder einen neuen Blickwinkel, um die eine oder andere Situation leichter zu machen.

Ein Blick, eine Geste, ein Wort – und es beginnt wieder einmal: Größere und kleinere Auseinandersetzungen gehören zu jedem Familienalltag. Unterschiedliche Bedürfnisse treffen aufeinander, gesetzte Grenzen werden in Frage gestellt oder es gibt unterschiedliche Ansichten der Eltern. Konflikte in Familien sind normal. Belastend ist es, wenn die Situation unbefriedigend oder mit einem unguten Gefühl endet. Aber es geht auch anders – und darum geht es bei der nächsten Veranstaltung der Familienbildung ‚Familie leben’ am Dienstag, 16. Juni, 19.30 bis ca. 21.00 Uhr in der St. Gregor-Jugendhilfe, Museumstraße 14, Schwabmünchen (Eingang Nordseite). Erzieherin Sandra Kunzmann und Sozialpädagogin Cathrin Fürst geben Anregungen für einen anderen Einstieg in einen Streit oder einen neuen Blickwinkel, um den Beteiligten die eine oder andere Situation leichter zu machen. Mehr Information und Anmeldung bei der St. Gregor-Jugendhilfe, Cathrin Fürst, Telefon (08232) 96 86 810.