St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Presse

Pressemitteilungen der St. Gregor Jugendhilfe

Zusatzinformationen für Journalisten

Medienvertretern stellen wir bei Bedarf gern weitere Informationen, Texte und Bildmaterial zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bilder in hochauflösender Qualität benötigen oder Fragen haben. Wenn Sie unsere Pressemitteilungen per mail zugesandt bekommen möchten oder zu Veranstaltungen eingeladen werden möchten, nehmen wir Sie gern in unseren Presseverteiler auf (nur für Medienvertreter). Geben Sie uns Bescheid, für welche Themen und Regionen sich Ihre Leser interessieren und teilen Sie uns AnsprechpartnerIn, E-Mail-Adresse, Telefondurchwahl und Faxnummer mit sowie die Medien, für die Sie tätig sind. Die Kontaktdaten unserer Pressestelle finden Sie über den Reiter oben rechts. Oder vereinbaren Sie doch einmal einen Termin für ein Pressegespräch oder Interview – wir laden Sie gern zu uns ein!

Kontakt

Lutz Daniela

Lutz.Daniela@st-gregor.de
Tel.: (0821) 50 30 424
Fax: (0821) 50 30 426

Besuchsadresse

Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg

Bürozeiten

Montags 11.00 – 18.00 Uhr

Bei dringenden Fragen erreichen Sie uns jederzeit auch über unsere Zentrale:
Tel.: (0821) 50 30 40

Übersicht aller Pressemitteilungen

Chancengeber für belastete Kinder und Jugendliche gesucht Chancengeber für belastete Kinder und Jugendliche gesucht

Wir suchen Gastfamilien: Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen, die bereit sind, ein Kind oder einen Jugendlichen mit besonderen seelischen Belastungen bei sich aufzunehmen und ihm damit Raum für neue Erfahrungen und eine positive Entwicklung bieten wollen.

Telefonische Unterstützung für Familien mit psychischen Belastungen Telefonische Unterstützung für Familien mit psychischen Belastungen

Oft verschlimmern sich gerade in Zeiten von Corona in Familien mit psychischen Belastungen Symptome oder Schwierigkeiten. Die Anlaufstelle „Einblick“ der St. Gregor-Jugendhilfe steht hoch belasteten Familien in Stadt und Landkreis Augsburg in dieser Situation telefonisch zur Seite.

Gut vorbereitet in die Babypause Gut vorbereitet in die Babypause

Infoabend im Familienbüro Wertingen zu Fragen wie: An wen kann ich mich mit Fragen rund um die Schwangerschaft wenden? Wann muss ich Elterngeld beantragen? Wo bekomme ich Informationen zur Elternzeit?

Neue Angebote von „Familie leben“ – Programmheft erschienen Neue Angebote von „Familie leben“ – Programmheft erschienen

Das neue Programmheft „Familie Leben“ ist erschienen, mit vielfältigen neuen und bewährten Angeboten rund um Kinder, Jugendliche, Erziehung und Familie. Den Auftakt des Schwabmünchner Bildungsangebotes macht ein Abend für Eltern von zwei- bis sechsjährigen Kindern: „Die kleinen Heldinnen und Helden“.

Neues Programm „FamilieLeben“ ist erschienen Neues Programm „FamilieLeben“ ist erschienen

Das neue Programmheft „Familie Leben Schwabmünchen“ ist erschienen, mit Angeboten in Kooperation mit Schulen, einem „Time Out-Tag“ für Alleinerziehende, einem Vater-Kind-Aktionstag und mehr.

Besser konsequent als strafend Besser konsequent als strafend

Ein Workshop mit Sozialpädagogin Cathrin Fürst beschäftigt sich mit Regeln und Grenzen, die Kinder brauchen und wie Eltern für deren Einhaltung sorgen können.

Lernen lernen Lernen lernen

Sozialpädagogin Julia Unger gibt Tipps für erfolgreiches Lernen zu Hause

Erste Schritte im World Wide Web Erste Schritte im World Wide Web

Medienpädagogin Dorothea Diepold und Sozialpädagogin Cathrin Fürst klären mit Eltern von Kindern ab sieben Jahren deren Fragen zu Medien-Kompetenz, zu Schutzmaßnahmen und zu ungefährlichen bzw. sogar nützlichen Internetseiten.

Elternworkshop: Vom Kindergarten- zum Schulkind Elternworkshop: Vom Kindergarten- zum Schulkind

Tipps für Eltern von angehenden Schulanfängern: Was hilft meinem Kind und mir, den Schritt zum Schulkind gut zu machen? Was muss mein Kind können? Wie können die Hausaufgaben sinnvoll strukturiert werden? Wie kann/soll ich es zu Hause fördern?

Mutter-Tochter-Aktion: Actionpainting Mutter-Tochter-Aktion: Actionpainting

Ein Angebot für Mütter mit ihren Töchtern ab zehn Jahren: Malen mit Pinsel, Tuben, Bechern, Händen und Füßen auf große Formate, Papier und Leinwand, angeregt durch Musik. Action Painting ist frei und ausdrucksstark. Zufälle und gewollte Spuren verleihen jedem Bild einen einzigartigen Charakter.